Wasserkristalle

Besitzt Wasser Intelligenz ?

Dr. Masaru Emoto hat in seinen Versuchsreihen festgestellt, dass sich die kristalline Struktur von Wasser verändert wenn man es verschieden informiert. So bildet gesundes Wasser sechseckige Kristalle während das beim kranken Wasser nicht so ist.

Was ist nun am Wasser gesund und was nicht? Reines Quellwasser und Wasser das mit Informationen von Liebe behandelt wurde darf getrost als gesund bezeichnet werden. Fast alles Leitungswasser, Wasser das Gifte enthält, Wasser aus der Mikrowelle, Wasser das mit Heavy Metal Musik bespielt wurde oder Wasser das mit Wörtern wie Dummkopf, Schmutzfink besprochen wurde darf als krank bezeichnet werden.

Dr. Masaru Emoto konnte unter dem Elektronenmikroskop nachweisen, dass diese Dinge Einfluss auf unser Wasser haben. Emoto beschriftete Wasserflaschen mit verschiedenen Wörtern (siehe unten) und fror das Wasser anschließend ein. Er fotografierte dann die entstandenen Kristalle und stellte fest, dass bei positiven Wörtern sechseckige Kristalle entstanden und bei negativen Wörtern eben nicht. So kann man die Unterschiede auf den folgenden eindrucksvollen Bildern sehen.

 

 

Wasserkristall - danke
Du bist schmutzig
Liebe und Dankbarkeit
Dummkopf

Danke

Du bist schmutzig

Liebe und Dankbarkeit

Dummkopf

In eindrucksvoller Weise hat Dr. Masaru Emoto nachgewiesen dass Wasser offensichtlich Informationen speichert. Um die ganze Sache leicht verständlich zu machen hat er auch ein Kinderbuch geschrieben welches hier gratis zum Download zur Verfügung steht und auch für Erwachsene sehr interessant und lehrreich sein dürfte.

Und hier noch ein interessantes Video zu diesem Thema aus der Sendung “Welt der Wunder”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.